Hochelfen
Advertisement

Söldnerarmeen sind Heere, die sich vollständig aus käuflichen Kriegern, Abenteurern und Halsabschneidern - aus Söldnern eben - zusammensetzen. Ein Teil dieser Truppen sind die sog. Regiments of Renown, legendäre Söldnerregimenter. [1]

Den anderen Teil machen die «normalen» Söldner aus: Pikeniere, Armbrustschützen, Duellisten, schwere und Leichte Kavallerie etc. Diese weniger legendären Einheiten umfassen auch Truppentypen wie Oger, Zwergensöldner, leichte Kanonen, Halblinge und das Suppenkatapult.

Angeführt werden Söldnerarmeen immer von einem Söldnergeneral, Söldnerhelden und/oder -zauberern. Daneben müssen sie vom Zahlmeister begleitet werden, welcher die Armeestandarte anderer Armeen ersetzt: Söldner machen sich nicht viel aus einer Standarte als Symbol - wenn es dagegen um ihre Bezahlung in Form einer gefüllten Schatztruhe geht, sieht das ganz anders aus.[1]

Alle Armeen der Stadtstaaten von Tilea sind Söldnerarmeen, da die Handelsfürsten und Republiken kein stehendes Heer unterhalten. [1]

Die legendären Generäle, Helden und Zauberinnen der Söldner aus Tilea kämpfen im übrigen nur in reinen Söldnerarmeen:

Anmerkungen[]

Während die legendären Söldnerregimenter im "Armeebuch Söldner 5. Edition" und verschiedenen White Dwarfs vorgestellt wurden, folgte die Einführung allgemeiner Truppentypen einer Söldnerarmee erst in der 6. Edition von Warhammer Fantasy Battles mit der Söldner-Armeeliste im White Dwarf. Dazu gehörten auch die imperialen Zwerge, Oger, und Halblinge samt Suppenkatapult, die in der 5. Edition noch Teil der Armee des Imperiums waren!

Quellen[]

Dieser Artikel basiert praktisch komplett auf dem Artikel Söldnerarmee im Lexicanum.
Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Söldnerarmeen sind:

Advertisement