Hochelfen
Advertisement

Armbrustschütze (Artwork, copyright GW)

Armbrustschützen (engl. Crossbow men) sind - wie der Name es schon sagt - Krieger, welche mit einer Armbrust bewaffnet sind, und damit über eine Fernkampfwaffe verfügen, die Rüstungen durchschlagen kann, ohne auf Schwarzpulver angewiesen zu sein. Die meisten Armbrustschützen kommen aus Tilea oder Estalia und sind Söldner - oder sie gehören zum Volk der Zwerge, das trotz der Erfindung von Musketen und Pistolen die Armbrust nach wie vor einsetzt.

Während Armbrustschützen in der Armee des Imperiums - wo sie auch gerne als Miliz-Abteilung einem Regiment der Staatstruppen zugewiesen werden - und der Zwerge ihren festen Platz haben, müssen andere Völker sich mit dem Anheuern von Söldnern begnügen, um die Vorteile der Armbrust nutzen zu können. Man sollte allerdings erwähnen, das Imperiale Soldaten ungern die Armbrust benutzen, doch zugewanderte Rekruten diese Waffe nur all zu gerne einsetzen. Daher sind die meisten Armbrustschützen des Imperiums meist Zuwanderer, Söldner oder Flüchtlinge aus Tilea oder Estalia. Es heißt jedoch, das grade im Süden des Imperiums es einzelne Kurfürsten gibt, die die Armbrustschützen auch in die Staatstruppen aufnehmen. Es gibt - neben den gewöhnlichen Armbrustschützen - eine Reihe legendärer Regimenter, die mit Armbrüsten ausgerüstet sind:

In der Vergangenheit haben auch Chaoszwerge, Orks, Skelettkrieger und selbst die Bretonen auf Armbrustschützen zurückgegriffen [1], wobei es nach wie vor wenigstens eine Ork-Söldnerbande mit gestohlenen Zwergen-Armbrüsten gibt (siehe "Legendäre Regimenter"), und Manfred von Carsteins untote, sylvanische Staatstruppen, mit denen er im Sturm des Chaos den Horden Croms und Archaons entgegentrat, auch Skelettkrieger mit Armbrüsten umfassen.

Eine Sonderform von Armbrustschützen sind zudem die Repetier-Armbrustschützen der Druchii.

Miniaturen[]

Games Workshop bzw. Citadel Miniatures hat im Laufe der Zeit zahlreiche Miniaturen von Armbrustschützen für Menschen und Zwerge herausgebracht. Unter anderem enthielt die Erweiterung Morcars Magier für Hero Quest Armbrustschützen aus Plastik und nach der Plastik-Regimentsbox des Imperiums erschien eine Version mit Metallteilen für Armbrustschützen. Die Plastik-Regimentsbox für Schützen der Zwerge, die im Frühjahr 2006 erschien, erlaubt den Zusammenbau als Musketen- oder Armbrustschützen. Später erschienen auch für das Imperium Plastik-Regimentsboxen, die als komplett aus Kunststoff bestehende Musketen- oder Armbrustschützen zusammengebaut werden können.

Während die diversen legendären Söldnerregimenter mit Armbrüsten in den entsprechenden Artikeln abgebildet sind, hier ein paar Beispiele für Armbrustschützen der imperialen Armee und der Zwerge:

Armbrustschützen des Imperiums (4. Edition)

Armbrustschützen des Imperiums aus der Regimentsbox (mit Metallelementen) 5. Edition

Armbrustschützen des Imperiums (6. Edition)

imperiale Armbrustschützen aus der Regimentsbox 7. Edition

Armbrustschützen der Zwerge aus der Plastik-Regimentsbox 6. Edition

Armbrustschützen der Chaoszwerge (3. Edition, unbemalt)

Anmerkungen[]

  1. Anmerkung: Das war vor der 5. Edition von Warhammer Fantasy Battles.

Quellen[]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Armbrustschütze im Lexicanum, der praktisch unverändert von dort übernommen, und nur um einen Satz ergänzt wurde.
Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Advertisement